Einfach anders! 4 Citytrips in Brabanter Städten

Inge Ament
Von: Inge Citytripper | Lesezeit: 5 Minuten
  • Fietser in de Spoorzone in Tilburg
  • Wijk Volta Galvani in Eindhoven
  • Breda Blind Walls Gallery Grote Kerk
  • Bossche Brouwers op de Tramkade in 's-Hertogenbosch

In einer Kaserne übernachten? In einer Fabrikhalle einkaufen oder ein Museum auf der Straße besuchen? Die Provinz Brabant im Süden der Niederlande geht gerne eigene Wege. In ehemaligen Werkshallen und historischen Straßen arbeiten heute innovative Unternehmer an der Verwirklichung ihrer Träume, und auf dich wartet ein besonderes Erlebnis. Diese kreativen Hotspots in Eindhoven, Breda, ’s-Hertogenbosch und Tilburg machen einen Städtetrip zu etwas Besonderem – und das gar nicht weit von Deutschland entfernt.

1. Eindhoven: Design und Innovation

Designhauptstadt der Niederlande

Designhauptstadt der Niederlande

Ein Tummelplatz für Technologie und Innovation und die Designhauptstadt der Niederlande: In Eindhoven, der Stadt des Elektroriesen Philips, der Lichtkunst und des Dutch Design, gibt es immer etwas Neues zu entdecken.

GLOW Festival Eindhoven 2023 Trudotoren op Strijp-S in Eindhoven

Bummeln am Strijp

  • Stel loopt arm in arm op Strijp-S in de zomer
  • Ketelhuisplein op Strijp-S in Eindhoven
  • Shoppen op Strijp-S Eindhoven

In den 90er Jahren wurden die Maschinen von Philips auf dem Strijp-S in Eindhoven stillgelegt. Heute wimmelt es hier von coolen Restaurants, Streetart, Concept Stores und Ateliers. Vom Strijp-S ist es nur ein Katzensprung zum niederländischen Designer Piet Hein Eek am Strijp-R. Besuche seinen Laden und wirf einen Blick in sein Atelier. Im Hotel Piet Hein Eek kannst du sogar zwischen Kunstwerken und Designermöbeln übernachten!

Designveranstaltungen in Eindhoven:

West Side Stores in Woensel

  • Wijk Volta Galvani in Eindhoven

In und um die Edisonstraat im Stadtteil Woensel haben Dutzende von Eindhovenern eigene Geschäfte und Gaststätten eröffnet. Von Vintage-Boutiquen bis hin zu exotischen Restaurants. Verpasse nicht das Volta Galvani, das Tor zu Eindhovens buntester Straße!

Museumstipp in Eindhoven:

2. Breda: Grün und kreativ

Breda strotzt nur so vor Energie

Breda strotzt nur so vor Energie

Breda steckt voller Energie. Hier wird Pionierarbeit geleistet und Neues geschaffen – im schönen mittelalterlichen Stadtzentrum ebenso wie auf früheren Industriegeländen.

Breda Blind Walls Gallery Grote Kerk Stelletje in Valkenberg Park Breda STEK Havenkwartier Breda

Industriegeschichte im Havenkwartier

  • PIER15 op het Havenkwartier in Breda
  • Prooef - STEK Havenkwartier Breda
  • Brandpunt Breda

An trendigen Lunch-Cafés, Concept Stores und Ateliers mangelt es in Breda nicht. Die Route „Explore Creative Breda“ verbindet die besten Adressen miteinander. Vom Stadtzentrum aus landet man automatisch im belebten Havenkwartier, wo sich alles um die Liebe von und für lokale Unternehmer dreht.

Inge Ament
Inge

"In den Sommermonaten kann man auf der Terrasse leckere Spezialbiersorten verkosten und dabei den Skatern bei ihren Tricks auf dem Skateplatz zuschauen. Darüber hinaus finden hier regelmäßig kleine Festival mit Livemusik oder DJs statt."

Streetart

  • Blind Walls Gallery Molsparking poort in Breda

Besuche das Museum auf der Straße! Für die Blind Walls Gallery verwandeln Künstler aus der Straßenkunstszene graue Wände in ganz Breda in farbenfrohe Kunstwerke. Nimm an einer geführten Tour teil oder nutze die App. So lernst du nicht nur die Geschichten der Stadt kennen, sondern entdeckst auch die schönsten Orte, zum Beispiel die Breda Botanique. Diese ehemalige Kaserne ist heute ein grüner Hotspot mit dem Brunch-Restaurant Teds, dem Filmhuis Breda und dem Hotel Botanique.

Fotofestival in Breda:

3. ‘s-Hertogenbosch: Historisch und modern

Silos mit cooler Bemalung neben denkmalgeschützten Fassaden

Silos mit cooler Bemalung neben denkmalgeschützten Fassaden

Silos mit cooler Bemalung neben denkmalgeschützten Fassaden: In der Hauptstadt von Brabant ('s-Hertogenbosch) treffen Alt und Neu auf ihre ganz eigene Weise aufeinander.

Stel bij de beschilderde silo's op de Tramkade in 's-Hertogenbosch. Straatje Uilenburg 's-Hertogenbosch Bossche Kraan, Tramkade

Der Charme von Uilenburg

  • 's-Hertogenbosch stelletje op brug Uilenburg
  • Straatje in Uilenburg in 's-Hertogenbosch
  • Varen over de Binnendieze in 's-Hertogenbosch

In den verwinkelten Gassen des Uilenburg-Viertels bahnten sich früher die Arbeiter ihren Weg zu den zahlreichen Speicherhäusern. Heute sind es Concept Stores, Antiquitätenläden, Brauereien und Cafés mit gemütlichen Terrassen, die dem Viertel im Herzen der Innenstadt Atmosphäre und Lebendigkeit verleihen.

Rianne Leenders
Rianne

"Von Uilenburg aus erreichst du das Designmuseum mit Ausstellungen über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Designs in nur 5 Minuten zu Fuß."

Modernes Ausgehleben an der Tramkade

  • Bossche Brouwers op de Tramkade in 's-Hertogenbosch

An der Tramkade, in den früheren Silos und Fabrikhallen einer Mischfutterfabrik, genießt man heute das Leben. Mit asiatischen Gerichten und Retro-Spielen bei Barkade, mit Bierspezialitäten bei Bossche Brouwers und mit gutem Essen im Restaurant Van Aken.

4. Tilburg: Rau und experimentierfreudig

Industriegeschichte sorgt für Atmosphäre

Industriegeschichte sorgt für Atmosphäre

Früher war Tilburg war das pulsierende Zentrum der niederländischen Textilindustrie. Heute verleiht die Industriegeschichte der Stadt eine besondere Atmosphäre.

Fietser in de Spoorzone in Tilburg Kempen toren in Tilburg Spoorpark Textielmuseum in Tilburg machine

Handwerk und Hightech im Textilmuseum

  • TextielMuseum
  • TextielMuseum
  • Textielmuseum in Tilburg garen

Wie sah das Leben der Textilarbeiter in Tilburg aus? Und wie werden Textilien eigentlich hergestellt? Im Textilmuseum, das sich in der ehemaligen Fabrik befindet, werden die Geschichten lebendig. Im TextielLab kannst du Künstlern und Studenten der Design Academy Eindhoven beim Experimentieren mit Textilien über die Schulter schauen.

Urban Hotspots in der Spoorzone

  • Doloris' Meta Maze

Heute beherbergen die alten Lokschuppen und Eisenbahnhallen in der Spoorzone Ausstellungen, Straßenkunst, Musik und gute Restaurants. Wer Tilburg besucht, sollte auch Doloris Meta Maze einen Besuch abstatten. Lass dich mit verbundenen Augen zum Ausgangspunkt dieses surrealen Kunstlabyrinths führen und finde den Weg hinaus durch Räume voller bizarrer Illusionen.

Jeroen

"LocHal ist weitaus mehr als nur eine Bibliothek. Es ist ein wunderbarer Ort für jeden, der die Spoorzone in Tilburg besucht. Kleine Bars, Kaffee-Tankstellen, Arbeitsecken und das alles in einem sehr charmanten industriellen Setting. Absolut empfehlenswert!"

Übernachten in Tilburg:

Nach oben scrollen