7 x mit Kindern in der Natur Nordbrabants!

Durch den Wald toben, Buden bauen, Insekten und andere Waldbewohner aufspüren, eine erfrischende Radtour oder eine zünftige Wanderung mit einem wohlverdienten Picknick zwischendurch – es gibt nichts Schöneres als draußen in der Natur zu sein! Und mit diesen Tipps werden auch die Kinder voller Begeisterung mit von der Partie sein. Natürlich bitten wir alle Gäste, sich an die von den staatlichen Behörden angeordeneten Schutzmaßnahmen zu halten.

Nordbrabant liegt in die Niederlande, im Zentrum des Benelux-Raums. Mit einer Reisezeit von eineinhalb Stunden (Düsseldorf – Eindhoven) ist Nordbrabant ein ideales Ausflugsziel für Ihren nächsten Tagesausflug oder Kurztrip. Mehr praktische Infos.

1. Die "Schwarze Kaat"

Eine Radtour mit Kindern wird natürlich erst recht spannend, wenn man dabei den Spuren einer legendären Räuberbraut folgt! Bei der überarbeiteten Radtour „Zwarte Kaat“ sind die Teilnehmer aktiv an der Suche nach der unbarmherzigen Übeltäterin beteiligt. Spüren Sie ihren Atem im Wind? Hören Sie ihre krächzende Stimme in den Wäldern? Tauchen Sie in ihre grüne Welt ein, seien Sie auf der Hut und haben Sie Teil an all ihren Schätzen!Die Tour orientiert sich an den Knotenpunkten des Radwegenetzes und geht auf die „Schwarze Kaat“ zurück, Anführerin einer Räuberbande, die vor rund 400 Jahren im Kempenland Nordbrabants ihr Unwesen trieb. Die Tour hat eine Länge von 36 km und beginnt beim Recreatiepark De Achterste Hoef.

2. Mastbos Breda

Kennen Sie schon die Bestenliste unserer Radtouren durch die Natur Nordbrabants? Die Top-Natur-Touren sind eine Auswahl wohl durchdacht zusammengestellter Rad- und Wandertouren, die das Knotenpunktsystem des Radwegenetzes nutzen und durch die landschaftlich schönsten Gegenden Nordbrabants führen. Die Wanderung durch das Waldgebiet Mastbos bei Breda ist 5 km lang und damit für Kinder ideal geeignet. Im Mastbos, einem der ältesten Kulturforste der Niederlande, umringen den Wanderer 500 Jahre alte Bäume – das ist nicht nur beeindrucken, es hat auch etwas Magisches. Die Strecke verläuft parallel zu einem kleinen Fluss, der Mark, und trifft unterwegs sogar auf ein wahrhaftiges Schloss. Auf dem Abenteuerspielplatz im Spielwald „Boeverijen“ wird sich natürlich Zeit genommen für ausführliches Klettern und Toben. Während oder nach der Wanderung findet sich Gelegenheit zu Erholung und Erquickung an einem der vielen Picknicktische oder auf dem Ginnenkenmarkt in Breda, einem kleinen Platz mit Dorfpumpe und einladenden Cafés und Restaurants.

Spelende kinderen in Mastbos Breda

Spelende kinderen in Mastbos Breda

© VisitBrabant
Mastbos Breda

Mastbos Breda

© VisitBrabant

3. Abenteuertour "Docus Der Dachs"

Das Naturschutzgebiet De Maashorst ist das Paradebeispiel für unberührte Natur in den Niederlanden und eine der schönsten Gegenden zum Wandern und Radeln. In diesem einzigartigen Landstrich Nordbrabants ist die Natur wirklich König: Ungestört von menschlichen Einflüssen können sich hier Bäume, Pflanzen und Tiere entfalten – wie in früheren Zeiten. Hier lassen sich Wisente, Tauros-Rinder und Exmoor-Ponys beobachten, die Ur-Bewohner dieser Gegend. Speziell für Kinder wurde die Abenteuertour „Docus der Dachs“ (Docus de Das) erstellt, die mit spannenden, spielerischen und interessanten Elementen die kindliche Unternehmungslust anspricht. So erfahren sie durch das Suchen nach Antworten auf bestimmte Fragen viel über die Natur, wie z. B.: „Warum sind Maulwürfe eigentlich blind?“ Die Tour beginnt beim Campingplatz Charme Camping Hartje Groen, einem der am höchsten bewerteten Campingplätze der Niederlande.

4. Der Nationalpark "De Loonse en Drunense Duinen"

Ganz in der Nähe des Freizeitparks Efteling liegt der Nationalpark „De Loonse en Drunense Duinen“, in dem sich eines der größten Flugsandgebiete Westeuropas befindet. Also letztlich nichts Anderes als ein unfassbar riesiger Sandkasten – und was mehr könnten Kinder noch wollen! Hier lässt es sich fantastisch im Sand toben, aber auch Wanderungen und Rad- oder Mountainbiketouren machen. Um das Gebiet herum gibt es eine Vielzahl von Einkehrmöglichkeiten, die bestens geeignet sind als Ausgangspunkt für eine Erkundung der Dünenlandschaft. Aber natürlich kann man sich hier auch aufs Beste mit Speisen und Getränken stärken, beispielsweise im Restaurant und Naturpforte De Drie Linden und im Restaurant Roestelberg in Kaatsheuvel. Toller Tipp: Nur 200 m vom Restaurant Roestelberg entfernt liegt der Freizeitpark Recreatiepark Het Genieten mit einem fantastisch ausgestatteten Outdoor-Spielgelände, einem Wasserspielplatz und einer großen, frei zugänglichen Terrasse.

Nationaal Park de Loonse en Drunense Duinen, Brabant

Nationaal Park de Loonse en Drunense Duinen, Brabant

© VisitBrabant
Loonse en Drunense Duinen

Loonse en Drunense Duinen

© VisitBrabant
Loonse en Drunense Duinen

Loonse en Drunense Duinen

© VisitBrabant

5. Die Mozes-Brücke

Auf eine Weltberühmtheit trifft man beim Fort de Roovere in der Nähe von Bergen op Zoom: die „Mozesbrug“. Mit dieser Brücke geht man nicht über das Wasser, sondern tief im Wasser – und behält trotzdem trockene Füße! Die sogenannte „Laufgrabenbrücke“ ist ein modernes Kunstwerk, das einige renommierte Architektur- und Konstruktionspreise gewonnen hat. Das Fort de Roovere ist Teil der alten südlichen Wasserlinie“ (Zuiderwaterlinie), einer Reihe von Verteidigungsanlagen, mit der sich die Niederlande in früherer Zeit gegen ihre Feinde schützten. Um die Festung herum gibt es mehrere ausgeschilderte Wanderungen, den beeindruckenden Aussichtsturm „Pompejustoren“ und einen Wasserspielplatz. Dabei kann man die von den Niederländern einst angewendete Verteidigungstaktik der Landflutung nachspielen und eigenhändig ein Areal unter Wasser setzen.

6. Der Nationalpark "De Groote Peel"

Im Grenzgebiet zur Provinz Limburg liegt der Nationalpark „De Groote Peel“, ein weites, wasserreiches und sehr ruhiges Hochmoor, das besonders wegen der zahlreichen hier lebenden Vogelarten und seiner außergewöhnlichen Geschichte bekannt ist. Für Kinder gibt es Touren von unterschiedlicher Länge, je nachdem, wie viele Kilometer sie sich zutrauen. Unterwegs verläuft der Weg teilweise über Holzstege (knuppelbruggetjes) und kann man von Aussichtstürmen aus seinen Blick über die Landschaft schweifen lassen. Für die Allerkleinsten gibt es den „Kabouterpad“: Mit Zwergenmütze und Rucksack ausgerüstet stürzen sie sich ins große Abenteuer und finden die Antwort auf sechs Fragen, die sie auf die Spur echter Zwerge und Gnome bringt.

7. Das Naturschutzgebiet "Oisterwijkse Bossen & Vennen"

Ganz in der Nähe von Oisterwijk, im Herzen der Provinz Nordbrabant, liegen die Oisterwijker Wälder & Moorseen (Oisterwijkse Bossen en Vennen). Dieses abwechslungsreiche Waldgebiet, in dem immer wieder stimmungsvolle, kleine Moore und verborgene Heideflächen auftauchen, ist ein ideales Ziel für Wanderungen durch die Natur. Beim Besucherzentrum „Groot Speijck“ beginnen drei kürzere Touren, die perfekt für Kinder geeignet sind. Und direkt hinter dem Besucherzentrum liegt der Abenteuerspiel- und Wasserspielplatz „Speelnatuur van OERRR“, der Kindern mitten im Wald beste Kletter- und Tobemöglichkeiten bietet.

Sie suchen nach weiteren Aktivitäten mit Kindern?
Efteling sprookjesbos de Draak

Efteling sprookjesbos de Draak

© Efteling

Sie suchen nach weiteren Aktivitäten mit Kindern?