Eine einzigartige Zeitreise durch das Land van Cuijk

Naheliegend für Bewunderer von Kulturerbe und historischen Orten

Im „Land van Cuijk“, in der Nähe von Städten wie 's-Hertogenbosch und Nimwegen, findest du die Spuren jahrhundertealter niederländischer Geschichte. Eines ist sicher: Wenn du Radtouren, Spaziergänge und Kultur magst, liegt es nahe, das Land van Cuijk zu besuchen. Du wirst dich in dieser Region sofort zu Hause fühlen. Entdecke das UNESCO-Biosphärenreservat Maasheggen, gut erhaltene Festungsstädte und interessante historische Museen, darunter das größte Kriegsmuseum der Niederlande.

Möchten Sie in dieser Region noch mehr erleben? Dann finden Sie hier weitere Anregungen: Verborgene Geheimnisse im Naturschutzgebiet De Maashorst oder Bootsabenteuer: unter der Stadt und zwischen den Festungswällen

DAS LAND VAN CUIJK

Der römische Kaiser Julius Caesar verfluchte die „undurchdringlichen Hecken“ entlang der Maas zwischen Maashees und Cuyk. Die sogenannten Maasheggen von einst sind heute Namensgeber und Kernelement der ältesten Kulturlandschaft der Niederlande. Im Jahr 2018 war diese Heckenlandschaft landesweit die einzige, der der Biosphärenstatus der UNESCO zuerkannt wurde. Vom Sattel aus lässt sich das Gebiet hervorragend erkunden. So folgt man den Spuren der Römer, die zu Beginn dieses Jahrtausends ebenfalls hier durchzogen.

Rund 10 km westlich davon befindet sich die Naturpforte De Heksenboom, die den Ausgangspunkt für tolle Wanderungen oder Radtouren durch die Staatswälder von Sint-Anthonis bildet. In diesem Gebiet wechseln sich Wälder, Heidefelder, Äcker und Wiesen in malerischer Weise ab. Verweilen Sie auf den Gipfeln der Wanderdünen, bewundern Sie die hier grasenden Schottischen Hochlandrinder oder lauschen Sie dem Gesang unterschiedlicher Singvögel. Vielleicht haben Sie Glück und können tagsüber sogar ein paar Rehe beobachten.

  • Land van Cuijk
  • Natuurpoort De Heksenboom St. Anthonis

FESTUNGSSTADT GRAVE

Zwischen Grave und Cuijk liegt das Seengebiet Kraaijenbergse Plassen, das mit seinen nahezu 500 Hektar Fläche eines der größten Wassersportgebiete der Provinz Nordbrabant ist. Hier kann man unter anderem mit Booten oder Kanus, aber auch vom Stand-Up-Paddling-Brett oder Surfboard aus die Seen erkunden. Ein Stück weiter maasaufwärts liegt am Ufer die mittelalterliche Festungsstadt Grave. Obwohl die Stadt im Laufe der Jahrhunderte vielen Belagerungen widerstehen musste, hat ihre schöne, historische Altstadt mit zahlreichen, gut restaurierten Gebäuden bis in die heutige Zeit überdauert. Grave zählt mit zehn weiteren Festungsstädten zur ehemaligen Verteidigungslinie Zuiderwaterlinie. Möchten Sie noch mehr Festungsstädte in Nordbrabant kennen lernen? Schauen Sie sich auch diesen Tipp an: Die sechs schönsten Festungsstädte in Nordbrabant

  • Vestingstad Grave, wandelen over de vestingwal
  • Grave | Vestingstad | Zuiderwaterlinie
  • Vestingstad Grave

REISE IN DIE VERGANGENHEIT

Das Kriegsmuseum Overloon ist das älteste Museum über den Zweiten Weltkrieg in Europa und darüber hinaus das größte Kriegsmuseum der Niederlande. Eine Neuheit ist der aufgeständerte Radweg, der quer durch das Kriegsmuseum führt und den man auch ohne Eintrittskarte nutzen kann. Der in einer Höhe von drei Metern über dem Boden verlaufende Radweg ist in das Knotenpunktsystem des landesweiten Radwegenetzes integriert. Auf diesem Weg gelangt man auch in das Dünengebiet Overloonsche Duinen, in dem es viele attraktive Rad- und Wanderwege gibt.    

  • Fietsbrug Oorlogsmuseum Overloon
  • Oorlogsmuseum Overloon

Sie suchen eine Unterkunft?

Noch mehr Nordbrabant entdecken