Bergeijk

In der Gemeinde Bergeijk verläuft das Leben in ruhigen Bahnen: Hier lässt es sich nicht nur wunderbar leben, auch Erholungssuchende finden ideale Bedingungen vor. Bergeijk ist nicht nur die größte Gemeinde in Nordbrabant, ihr Hauptort erhielt im Jahr 2012 auch die Auszeichnung für „das grünste Dorf“ der Niederlande. Gut 85 Prozent der sich über 103 km2 erstreckenden Grenzkommune sind von Wald, Grünflächen und Ackerland bedeckt –  paradiesische Voraussetzungen für Wanderfreunde und Radler, aber auch für Reiter und Nordic Walker. Wer Erholung sucht, um seines Akkus wieder aufzuladen, dem bieten sich zahlreiche Rad- und Mountainbiketouren, Wanderwege und Reiterpfade zur Auswahl. Doch auch (kultur-) geschichtlich hat die Gemeinde einen breiten Fächer zu bieten, von interessanten Grabhügeln aus der Bronzezeit bis zu Werken des Architekten Gerrit Rietveld und der Landschaftsarchitektin Mien Ruys.
Will man die Region mehrere Tage lang erkunden, quartiert man sich am besten im Ferienpark Kempervennen oder im familienfreundlichen Campingplatz De Paal ein. Letzterer erhielt sogar vom Touristenverband ANWB die Auszeichnung „Camping des Jahres 2019“! Darüber hinaus gibt es in Bergeijk eine Reihe empfehlenswerter Bed & Breakfasts und zehn kleinere Campingplätze.

Sechs Dorfkerne
Die Samtgemeinde hat 18.000 Einwohner, die sich auf die Einzeldörfer ’t Loo, Bergeijk ‘t Hof, Luyksgestel, Riethoven, De Weebosch und Westerhoven verteilen. Geografisch gesehen, liegt die Gemeinde in 20 Kilometer Entfernung zur „Lichtstadt“ Eindhoven, zwischen Valkenswaard und der belgischen Grenze.

Eingebettet in idyllische Natur, verfügt jedes der Dörfer über einen eigenen Charakter und besondere Sehenswürdigkeiten.So bezaubert der „Natuurtuin ’t Loo“ durch seine große Artenvielfalt und erfährt man in Riethoven historisch Interessantes über die ereignisreiche Geschichte der St.-Willibrord-Kirche. Bei der Backsteinmühle „De Grenswachter“ in Luyksgestel befindet sich eines der vier niederländischen Bäckereimuseen, dessen Wurstbrötchen (worstenbroodjes) zu den Leckersten im ganzen Land zählen. Im Oktober kann man sich der Wallfahrt zur St.-Gerard-Kirche in De Weebosch anschließen und erfährt, wer „Gielis de Pielis“ war. Und die heilkräftige Wirkung des Brunnens bei der Valentin-Kapelle in Westerhoven ist schon seit dem Mittelalter legendär.

Rietvelds Bergeijk
Kein Ort kann mehr Werke dieses berühmten Architekten aufweisen als das Rietveld-Dorf Bergeijk. Er zeichnete die Entwürfe für das Fabrikgebäude der Weberei de Ploeg sowie für zwei Wohnhäuser und eine Bushaltestelle. Und im durch die Landschaftsarchitektin Mine Ruys gestalteten Park prangt eine imposante Rietveld-Uhr. Vor ein paar Jahren wurden die Sanierungsarbeiten am zu den „Rijksmonumenten“ zählenden Kulturdenkmal De Ploeg abgeschlossen, und heute ist dort BRUNS untergebracht, der führende Ausstatter von Museen und Ausstellungsräumen. Im Besucherzentrum Teutenhuis kann man sich im „Eicha Museum“ ausführlich über die Geschichte von Bergeijk informieren, einschließlich der prähistorischen Grabhügel.

Unsere Tipps

Rietveld & Ruys
De Ploeg in Bergeijk

De Ploeg in Bergeijk

© De Ploeg in Bergeijk

Rietveld & Ruys

Campingplatz De Paal
De Paal, Bergeijk

De Paal, Bergeijk

© De Paal, Bergeijk

Campingplatz De Paal

De Kempervennen
© Vakantiepark Kempervennen

De Kempervennen

Bäckereimuseum De Grenswachter
Bakkerijmuseum de Grenswachter in Luyksgestel

Bakkerijmuseum de Grenswachter in Luyksgestel

© Bakkerijmuseum de Grenswachter

Bäckereimuseum De Grenswachter

Herberg In het Wilde Zwijn
Herberg In het Wilde Zwijn

Herberg In het Wilde Zwijn

© Herberg In het Wilde Zwijn

Herberg In het Wilde Zwijn

Mehr lokationen in Bergeijk