Sechs Gründe, warum Nordbrabant ein Paradies für Kinder ist!

Sie reisen mit Kindern nach Nordbrabant? Mit diesen sechs Empfehlungen unserer einheimischen Tippgeber wird Ihr Besuch bestimmt noch toller. Entdecken Sie die Gastfreundschaft, für die dieser Menschenschlag berühmt ist, genießen Sie die vielen speziell auf Kinder zugeschnittenen Angebote und Destinationen und sammeln Sie unvergessliche Erinnerungen. Oder wie wir in Nordbrabant sagen würden: Das Kind ist König!

1.    Eigenhändig das Tor zum Freizeitpark Efteling öffnen?

Träumt davon nicht jedes Kind? „Jeden Tag darf ein Kind das große Tor zum Efteling öffnen! Und im Anschluss erhält es eine echte Urkunde mit der Unterschrift des Direktors. Also am besten früh da sein!“, verrät Claudia. Und von dieser Sorte haben unsere Einheimischen noch weitere Tipps auf Lager: „Wer im Ferienpark Bosrijk, im Efteling-Hotel oder im Hotel Het Loonsche Land übernachtet, darf eine halbe Stunde eher in den Freizeitpark. Das sollte man sich nicht entgehen lassen!“ findet unsere Ortsansässige Monique. „Und wenn man sich die Efteling-App herunterlädt, ist man immer über die aktuellen Wartezeiten an den Attraktionen informiert.“ Der Freizeitpark Efteling erhielt im Jahr 2019 die Auszeichnung „schönstes Ausflugsziel der Niederlande“. Er ist an allen 365 Tagen des Jahres geöffnet. 

2.    15 afrikanische Tierarten auf einen Blick!

Wo anders könnte man das erleben als im Safaripark Beekse Bergen! „Wenn man auf der Terrasse des Afrikadorfes sitzt, weiß man gar nicht, wohin man zuerst gucken soll!“ schwärmt Rob.  „Und wer im Safari Resort übernachtet, genießt das Panorama aus der anderen Richtung: Von der Terrasse des Restaurants Moto aus blickt man zum Afrikadorf hinüber.“ Die Einheimische Florence hat auch noch einen praktischen Tipp parat: „Am besten fängt man mit einer Autosafari an. Morgens ist es noch nicht so voll und man kann die Tiere in Ruhe und aus der Nähe beobachten.“ Mehr Entdeckungen im Safaripark Beekse Bergen

3.    Raus aus der Stadt – ab in die Natur!

Das perfekte Ausflugs-Kombipaket: erst den Trubel der Stadt und dann eine Wanderung durch schöne Landschaften. Die Städte in unserer Provinz sind umringt von viel grüner Natur, in der Kinder rennen, klettern und toben können. Hier die Lieblingsziele unserer Einheimischen: Das Waldgebiet Het Mastbos am Stadtrand von Breda, die Naturlandschaft Het Bossche Broek nahe ’s‑Hertogenbosch, das Flugsanddünengebiet der Loonse en Drunense Duinen (unweit von Heusden und Tilburg) und die Befestigungsanlage Fort de Roovere – mit der Laufgrabenbrücke „Mozesbrug“ und dem Aussichtsturm Pompejus  – nahe Bergen op Zoom. Weitere Ausflugsziele zu Naturlandschaften in Nordbrabant

4.      Kinderfreundliche Museen findet man in ...  

... Nordbrabant! Die Einheimische Vivianne hat schon eine Reihe von ihnen besucht. „Das Natuurmuseum in Tilburg ist unser Lieblingsmuseum. Die Kinder sind begeistert von den Experimenten und Aha-Erlebnissen.“ Auch das Vincentre in Nuenen und das Van Abbemuseum in Eindhoven erhielt von den Kindern gute Noten, wie auch das Museum und Schloss Helmond (Foto): „Im Sommer werden dort unter anderem zahlreiche Bastelaktionen, Spiele, Rätseljagden und Kochkurse angeboten. Und im Anschluss ist man im Handumdrehen in der Innenstadt von Helmond.“ Hier finden Sie die Übersicht der kinderfreundlichen Museen in Nordbrabant. 

5.    „Ich hab‘s: Ich werde Erfinder!“  

Für den Design-Liebhaber ist Nordbrabant ein exzellentes Reiseziel, denn die Provinz bietet nicht nur die Dutch Design Week, die Grafikdesign-Biennale Graphic Matters und das Design Museum in ’s-Hertogenbosch, sondern auch eine Vielzahl anderer Orte und Veranstaltungen zum Thema Design. Doch wer weiß, dass auch Kinder hier nach Herzenslust experimentieren, ausprobieren und erfinden können? Dank des Experimentierprojekts Ontdekstation (Tilburg) und der Ontdekfabriek (Eindhoven) haben Kinder zwischen 5 und 14 Jahren hier die besten Rahmenbedingungen ihre Erfinderseele auszuleben. „Es ist manchmal nicht ganz einfach, sich interessante Beschäftigungen für Kinder auszudenken. Hier können sie sich auf spielerische Art und Weise technisches Wissen und Verständnis aneignen. Sehr empfehlenswert!“, so die einheimische Tippgeberin Jacqlien.  

6.    Das leckerste Eis in ganz Nordbrabant?

Inge kennt ihre Heimatprovinz und braucht nicht lange nachzudenken: „Meine Kinder reisen vor allem gerne nach Heusden. Und zwar nicht zuletzt, weil es dort das Eiscafé ,Heusdens IJshuys‘ gibt. Immer ein Fest!“ Für unseren Local Dion gewinnt das Intermezzo am Heuvelring in Tilburg den ersten Preis: „Über 75 unterschiedliche Eissorten – und das Joghurteis mit Orange und Mango ist besonders empfehlenswert!“ Der Eindhovener Noud geht am liebsten zu Intelligentia ICE auf dem ehemaligen Fabriksgelände Strijp-S: „Das Eis hier ist wirklich oberste Spitzenklasse.“