Kloster von Julie Postel

Erkunde mehr
{{distance}} {{unit}}
vanaf jouw locatie

Julie Postel war Lehrerin in dem normandischen Fischerdorf Barfleur. Sie unterrichtete Kinder aus armen Familien und kümmerte sich um Waisenk…

Julie Postel war Lehrerin in dem normandischen Fischerdorf Barfleur. Sie unterrichtete Kinder aus armen Familien und kümmerte sich um Waisenkinder. Im Jahr 1807 gründete sie in Cherbourg die Gemeinschaft der Armen Töchter von der Barmherzigkeit, die im Jahr 1859 als Orden anerkannt wurde. Der Pfarrer von Boxmeer bat die Armen Töchter von der Barmherzigkeit, Schwestern zur Pflege und Betreuung von Kranken und Sterbenden zu schicken. Im Jahr 1897 kauften sie das heruntergekommene Schloss Boxmeer, renovierten es und gestalteten es in ein Krankenhaus um. Durch regen Andrang wurde das Krankenhaus mehrmals ausgebaut. Im Jahr 1966 wurde das Krankenhaus verlegt, und auf dem Schlossgelände wurde ein Pflegeheim eingerichtet. Auch die Arbeit der Schwestern änderte sich, und sie verlegten ihren Schwerpunkt immer stärker auf die Missionsarbeit. Letztendlich wurde der Orden in den Niederlanden an dem Ort aufgelöst, an dem alles seinen Ausgang genommen hatte: im Schloss Boxmeer, in dem heute das Wohnpflegezentrum Sint Anna untergebracht ist. Neben den Schwestern des Ordens von Julie Postel leben hier auch Schwestern und Brüder aus anderen Kongregationen. Leider ist der Zutritt zum Schlossgelände verboten.

Kontakt

Adresse:
Veerstraat 49
5831 JM Boxmeer
Route planen
Entfernung:

In der Nähe

Zeige Suchergebnisse