Acht Gründe, warum Sie Vincent's Homeland besuchen sollten

Wer neugierig ist auf Vincents Leben und Werk, kommt um Brabant nicht umhin. Er wohnte und arbeitete hier die meiste Zeit seines Lebens; das beeinflusste ihn als Mensch und als Maler. 

1.     Vincents Geburtsort

Zurück an den Ort, an dem Vincent van Gogh im Jahr 1853 geboren wurde ... Das Van-Gogh-Haus in Zundert beherbergt schöne Erinnerungen an Vincents Kindheit und Jugend. Lassen Sie sich zurückversetzen ins Wohnzimmer der Familie Van Gogh. Tipp: Verbinden Sie Ihren Besuch mit einem Spaziergang durch Zundert oder über die Oude Buisse Heide, wo einst der junge Vincents viele Stunden verbrachte.

2.    Van Gogh mit dem Rad erkunden

Was könnte schöner sein als sich die Welt von Van Gogh mit dem Rad zu erobern! Der Van-Gogh-Fahrradweg verbindet fünf Brabanter Kommunen, die alle eine besondere Beziehung zu Van Gogh haben: Zundert, Tilburg, Etten-Leur, Nuenen und ’s-Hertogenbosch. Die Radroute hat eine Gesamtlänge von 335 Kilometern, kann aber auch abschnittsweise erkundet werden. 

.

3.    Besuch im Van Gogh Village

Wer Van Gogh sagt, meint Nuenen ... Das allererste Meisterwerk Van Goghs, „Die Kartoffelesser“, ist hier im Jahr 1885 entstanden. Im Vincentre erfährt man Näheres über den Menschen Van Gogh und über seine Entwicklung zum Kunstmaler. Und damit nicht genug! Mit seinen insgesamt 23 Gebäuden und Erinnerungspunkten, die an den berühmten Maler erinnern, darf Nuenen sich zu Recht Van Gogh Village nennen.

4.    Zeichnen wie Vincent van Gogh

Der Ort, an dem der junge Vincent das Zeichnen lernte, war die Rijksschool Willem II, die erste Berufsschule Brabants. Jahr für Jahr finden tausende Kinder den Weg ins Zeichenatelier Vincents Tekenlokaal. Besuchen Sie das rekonstruierte Klassenzimmer und lernen Sie zeichnen wie einst Van Gogh. Um das Van-Gogh-Erlebnis abzurunden, erkunden Sie den Weg, den er als Kind zwischen Elternhaus und Schule zurücklegte. Hinweis: Das Tekenlokaal öffnet nur nach vorheriger Anmeldung.

5.    Das Noordbrabants Museum entdecken

Het verhaal van Brabant Wer sich für die Geschichte der Provinz Brabant interessiert, kommt am Noordbrabants Museum in ’s-Hertogenbosch nicht vorbei. Hier kann man im Vincent-van-Gogh-Pavillon Originalwerke des Malers bewundern und man erfährt Näheres über seine Brabanter Wurzeln und seine Faszination für das bäuerliche Leben. Empfehlenswert für Jung und Alt!

6.    Der innovativste Radweg der Niederlande.

Erleben Sie den innovativsten und künstlerisch beeindruckendsten Radweg der Niederlande. Der 600 Meter lange, vom Gemälde „Sternennacht“ inspirierte Fahrradweg Van Gogh-Roosegaarde verbindet Eindhoven und Nuenen und leuchtet im Dunkeln wie ein millionenfaches Sternenmeer. Noch nie gab es einen derart romantischen Radweg!

7. Übernachten im Stil Van Goghs

Stellen Sie sich vor, Sie sind den ganzen Tag auf den Spuren und im Geiste Van Goghs durch Brabant gereist – und dann kommen Sie abends in eine Unterkunft, die direkt aus dem Werk des Meisters zu stammen scheint! Das ist möglich! In Brabant gibt es insgesamt fünf Van-Gogh-Designunterkünfte, die zum Übernachten einladen, darunter Recreatiepark DuinhoeveStreekpark Klein Oisterwijk und den Ferienpark Herperduin.

8.   Van Gogh Kerk in Etten-Leur

Nach gescheiterten beruflichen Gehversuchen als Kunsthändler, Lehrer und Prediger zog Vincent 28‑jährig wieder zu seinen Eltern nach Etten zurück. Dort erlebte er nicht nur seine erste Verliebtheit, er beschloss auch, fortan seinen Traumberuf Künstler zu verwirklichen. In der Van-Gogh-Kirche in Etten-Leur sind besondere Memorabilia ausgestellt, wie beispielsweise die Kanzel, von der herab sein Vater Theodorus van Gogh predigte.